Korrektur einer falschen Berichterstattung beim General-Anzeiger

Berichterstattung im General-Anzeiger „Neue Lösung für Parkplätze gesucht“

Dieser Brief wurde von unserem Pressesprecher an den Generalanzeiger geschickt. Es ging um die Korrektur einer falschen Berichterstattung. Bis heute erfolgte keine Reaktion.

Weiterlesen

 

Bürgerwerkstatt zum Merler Keil III

BfM: Vorbildliche Bürgerbeteiligung

So kann Stadtentwicklung gelingen. Die Meckenheimer Stadtverwaltung hatte die Bürgerinnen und Bürger eingeladen, in einer Planungswerkstatt konstruktive Ideen für die Ausgestaltung des künftigen Baugebietes Merler Keil III einzubringen. Rund 100 Bürger folgten der Einladung in den Ratssaal.

Weiterlesen: Bürgerwerkstatt zum Merler Keil III

Etwas außerhalb der Wahrheit

BfM kommentiert das interaktive Bürgerportal der CDU

In einem neuen Online-Portal der CDU ist das Programm für die laufende Wahlperiode sowie eine „Halbzeitbilanz“ nachzulesen. Geht der interessierte Leser in die Rubrik „Ortsteil Merl“, liest er: „In den letzten Jahren haben wir getreu unseres Leitsatzes in allen Ortsteilen wichtige Projekte umgesetzt bzw. auf den Weg gebracht, deren Realisierung wir weiter begleiten werden. Dazu gehören: Umsetzung der Rahmenkonzeption Merl-Steinbüchel mit Ansiedlung eines EDEKA- und Aldi-Marktes, sowie eines neuen Wohnbaugebietes.“

Weiterlesen: Etwas außerhalb der Wahrheit

Seit 11 Jahren in Meckenheim

Vorsitzender Pusch erinnert an die Gründung

In einem Schreiben an die Mitglieder der Wählervereinigung Bürger für Meckenheim (BfM) erinnert der Vorsitzende Klaus-Jürgen Pusch an die Gründung der BfM am 13. August 2008. Er schreibt u.a.: ...
„Von vielen schon kurz nach der Gründung totgesagt, erfreut sich unsere Wählervereinigung auch nach elf Jahren immer noch bester Gesundheit.

Weiterlesen: Seit 11 Jahren in Meckenheim

Letzte Meldung

Brandenburger Landtag stimmt für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge

Der Brandenburger Landtag hat die umstrittenen Straßenausbaubeiträge mit den Stimmen von SPD, Linken, CDU und AfD am Donnerstag, dem 13. Juni 2019 abgeschafft. Die Grünen haben sich der Stimme enthalten.

SPD stimmt gegen SPD

Offener Brief der BfM an ihre Tischnachbarn im Meckenheimer Rat

Sehr geehrte Damen und Herren der SPD-Ratsfraktion,

wir verstehen Sie nicht! Nachdem die SPD bei den Europawahlen auch in Meckenheim auf nahezu die Hälfte der Wählerstimmen reduziert worden ist, dürften nun auch noch die restlichen Sympathisanten Ihrer Partei vergrault werden. Wir sprechen von der letzten Ratssitzung am 5. Juni und vom Tagesordnungspunkt „Abschaffung der Straßenbaubeiträge in NRW“.

Weiterlesen: SPD stimmt gegen SPD

Mitgliederversammlung der BfM

Zweifel am Haushaltsausgleich bis 2026

Am 14. Mai fand die Mitgliederversammlung der BfM in der Aula der Gemeinschaftsgrundschule Merl statt. BfM-Vorsitzender Klaus-Jürgen Pusch begrüßte 30 von 105 BfM Mitgliedern.

Mitglieder

Weiterlesen: Mitgliederversammlung der BfM

Für Abschaffung der Straßenbaubeiträge

BfM: Unzumutbar und unzweckmäßig

Die BfM schaltet sich in die bundesweite Debatte über die Abschaffung der Straßenbaubeiträge ein. Der kritische Punkt im Kommunalen Abgabengesetz (KAG) in NRW ist die Erhebung von Straßenbaubeiträgen für die Grundstückseigentümer, wobei manchmal 5-stellige Beträge von den Kommunen erhoben werden. Die BfM-Mitglieder sehen Beiträge zumindest in dieser Höhe kritisch, da sie häufig ungerecht sind und sogar zur Existenznot führen können. Die persönliche und wirtschaftliche Situation der Bürger wird nicht berücksichtigt. Einstimmig wurde ein entsprechender Passus in das Programm der Wählervereinigung aufgenommen.

Weiterlesen: Für Abschaffung der Straßenbaubeiträge

Zur kritischen Verkehrssituation in Altendorf-Ersdorf

BfM schaltet Landes- und Bundespolitik ein

Die Wählervereinigung BfM hat sich in einem Schreiben ihres Vorsitzenden Klaus-Jürgen Pusch an gewählte Politiker der Region auf Landes- und Bundesebene, Landräte sowie an Landes- und Bundesministerien gewandt, die mit dem Ausbau der Autobahnen zu tun haben. Worum geht es genau?

Weiterlesen: Zur kritischen Verkehrssituation in Altendorf-Ersdorf